Tatsachen über die E-Zigarette

Tatsachen über E-Zigaretten

Die E-Zigarette ist ein neuentwickeltes Produkt, welches eine "Revolution" zur herkömmlichen Tabakzigarette darstellt. In den Medien wird insbesondere von der Tabakindustrie, Pharma-Lobby und vorallem dem Staat viel "Negativpresse" veröffentlicht.

E-Zigaretten gefährden die Tabakindustrie

Durch E-Zigaretten wird die Tabak-Lobby gefährdet, da die E-Zigarette ein durchaus konkurrenzfähiges Produkt zur Tabakzigarette ist. Die E-Zigarette simuliert das Rauchen einer Tabakzigarette und bietet nach Wunsch reinen Nikotingenuss. Die E-Zigarette bietet Rauchgenuss

  • in großer Geschmacksvielfalt
  • ohne Teer
  • ohne Kohlenmonoxid
  • ohne gelbe Zähne
  • ohne gelbe Finger
  • ohne gelbe Gardinen und Tapeten
  • ohne Gestank

Unserer Meinung nach, wir die E-Zigarette in den kommenden Jahr einen erheblichen Marktanteil der Tabakzigarette einnehmen. Dies schmälert natürlich gleichermaßen den Gewinn der Tabakkonzerne und vorallem die Steuereinnahmen des Staates.

E-Zigaretten gefährden die Pharma-Lobby

Die E-Zigarette kann manchen Rauchern bei der Rauchentwöhnung helfen, genauso wie die Nikotinersatzprodukte ist, konkurriert die E-Zigarette zu Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis und Nikotinsprays.  Man reduziert nach und nach die Nikotinmenge bis man mit dem Rauchen ganz aufhören kann. Somit bildet die E-Zigarette eine Gefährdung zu anderen Rauchentwöhnungsprodukten der Pharmaindustrie.

E-Zigaretten gefährden die steuerlichen Einnahmen des Staates

Die Einnahmen aus der Tabaksteuer betragen jährlich etwa 20 Milliarden Euro. Da die E-Zigarette eine echte Alternative zu der normalen Tabakzigarette ist, können die steuerlichen Einnahmen der Tabaksteuer sinken. Ein weiterer und tatsächlicher Grund für die Gefährdung des Staates ist, dass Raucher statistisch gesehen früher sterben und somit insgesamt weniger Rente beziehen als Nichtraucher. Durch die E-Zigarette kann die Anzahl der Raucher gesenkt werden und somit für mehr Nichtraucher in der Gesellschaft sorgen, so dass die Alterserwartung steigt.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TOP